Slowing down Fast Fashion - SportSpar.de bietet Gegenentwurf zur Wegwerfgesellschaft]

SportSpar

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Veränderungen auf offizieller Ebene

Von 2,3 Milliarden angebotenen Textilien finden 230 Millionen jährlich in Deutschland keine Abnehmerschaft. Diese beeindruckenden Zahlen lieferte 2019 das Marktforschungsinstitut Euromonitor International. Branchenexperten schätzen den Anteil von 10 % als zu gering ein und rechnen sogar mit dem Doppelten: 460 Millionen. Ein Gesetzesentwurf der Bundesregierung vom Mai 2020 zur Änderung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes sieht vor, den Handel stärker in die Pflicht zu nehmen. Eine Obhutspflicht soll die Produktion überschüssiger Ware verringern. Alternativen greifen den bekanntlich langsam mahlenden Mühlen der Politik vor.

True Vintage

Second Hand steht längst nicht mehr für Omas muffigen Dachboden und aufgetragene Modesünden großer Geschwister. Ob auf namhaften Webbörsen oder im angesagten Offlinestore — Interessierte suchen und entdecken Retroklamotten. Individualisten unterstreichen ihr Standing mittels Unikaten aus zweiter Hand. Mit ein wenig Glück ergattern Findige Echtleder-Jacke und Designergürtel zu Schnapperpreisen. Das werterhaltende Prinzip überzeugt durch progressive Nachhaltigkeit.

Hochwertige Auslaufmodelle

Wer First Hand favorisiert, schaut sich in einem Outlet um. Besonders für Sportfashion lohnt der Blick über die Schulter: Dass Laufschuhe, Radlershorts oder Polos aus vorherigen Kollektionen stammen, wissen lediglich Profis. SportSpar.de bietet, bequem und kontaktlos von der Couch erreichbar, neue Artikel renommierter Marken online an. Gewohnte Qualitätsstandards halten trotz niedriger Preise Schritt. Bereits Produziertes und nicht Verkauftes bekommt eine zweite Chance zum sportlichen Einsatz auf Kunstrasen oder Tartanbahn. Da SportSpar.de ausschließlich ungebrauchte Artikel vertreibt, erfolgt die Rücknahme bei Nichtgefallen problemlos. Diese gelangen, wenn nötig in der hauseigenen Werkstatt aufbereitet, als A- oder B-Ware wieder in den Verkauf.

Pressekontakt

Jörg Wiedebusch & Marius Nürnberg ● Borgmeier Public Relations ● Rothenbaumchaussee 5 ● 20148 Hamburg ● Tel.: 040/4130 960 ● Mail: wiedebusch@borgmeier.de

Über SportSpar.de

Gegründet 2010, entwickelte sich die Sportspar GmbH beständig und organisch wachsend zu einem der führenden deutschen Online-Outlets für Sportbekleidung. Geschäftsführer Jevgenij und Aleksandr Borisenko setzen für ihr Erfolgskonzept auf den Verkauf von Vorjahreskollektionen namhafter Markenhersteller. Preisgünstige Trikots, Sneaker, Poloshirts und Co. finden über den Onlineshop SportSpar.de ihren Weg zu qualitätsbewussten Schnäppchenjägern. Am Standort Eilenburg bei Leipzig stapeln sich auf 12.000 m² Lagerfläche über 15.000 Markenartikel. Mehr als 80 Mitarbeiter geben Restposten durch den bundesweiten und internationalen Versand eine zweite Chance. Mehr Informationen auf www.SportSpar.de

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP